In vielen Gesprächen mit Geschäftsführern, Personalleitern, Organisationsentwicklern und weiteren Führungskräften höre ich immer wieder: „Wir brauchen ein neues Organisationsmodell, das agiler, kundenorientierter, kooperativer ist und das Verantwortungsübernahme und Leistungsorientierung fördert“. Die Ursachen für diesen Ruf sind immer ähnlich. Die Umwelt der Unternehmen ist schneller, anspruchsvoller, unsicherer und komplexer geworden und lässt sich nicht mehr mit den klassischen, hierarchischen Organisationsmodellen bewältigen.

1
von Uwe Rotermund

Hier kommt der letzte Teil meiner 6-teiligen Serie über meine Lieblingsbücher der 2010er Jahre. Nachdem ich vor vier Wochen Bücher zu Gesellschaft, Politik, Wissenschaft und Geschichte im Fokus hatte, empfehle ich heute 12 Bücher zu Führung, Management und Organisation.

0
von Uwe Rotermund

Große Veränderungsprojekte brauchen ein starkes und breites „commitment“. Hierzu laden wir üblicherweise alle Stakeholder und viele Betroffene ein, um nach dem bewährten Dr. WaWiKS Modell die ersten Stufen der Change Treppe in einem emotionalen Workshop zu steigen.

0
von Uwe Rotermund

Hier kommt der fünfte Teil meiner 6-teiligen Serie über meine Lieblingsbücher der 201xer Jahre. Nachdem ich vor vier Wochen das Genre der Biografien im Fokus hatte, empfehle ich heute 14 Bücher zu Gesellschaft, Politik, Wissenschaft und Geschichte, die bei mir einen tiefen Eindruck hinterlassen haben.

0
von Uwe Rotermund

Online Konferenzen durchzuführen ist eine große Herausforderung. Was auf den ersten Blick aus technischer Sicht anspruchsvoll, aber machbar aussieht, entpuppt sich auf den zweiten Blick als eine vielfältige und riskante Mammutaufgabe, sofern man seinem eigenem Qualitätsanspruch gerecht werden möchte.

1
von Uwe Rotermund

Hier kommt der vierte Teil meiner 6-teiligen Serie über meine Lieblingsbücher der 201xer Jahre. Nachdem ich vor vier Wochen das Genre der Führungs- und Managementliteratur im Fokus hatte, empfehle ich heute 11 Biografien, die bei mir einen tiefen Eindruck hinterlassen haben.

0
von Uwe Rotermund

„Wir fahren auf Sicht“, diese bildliche Beschreibung des Managements in Corona Zeiten entspricht sehr dem agilen Verhalten von Sprint zu Sprint. Nur mit dem Unterschied, dass der Product Owner ein unsichtbarer Parasit ist, der uns vor sich hertreibt. Viele Organisationen haben sich ratz-fatz angepasst, haben den Arbeitsort ins Heim verlegt und bieten zunehmend digitale Dienste an.

0
von Uwe Rotermund

In meinem heutigen Blogartikel spreche ich nicht über Corona, Homeoffice & Co., sondern widme mich wieder meinen Lieblingsbüchern des letzten Jahrzehnts. Hier kommt der dritte Teil meiner 6-teiligen Serie. Nachdem ich vor sechs Wochen das Genre der gesellschaftlichen Entwicklung im Fokus hatte, empfehle ich heute weitere 14 Bücher zu Führung, Management und Organisation, die bei mir viel Nachdenken und Handlungen ausgelöst haben.

0
von Uwe Rotermund

Unternehmen, die verteilt und selbstorganisiert arbeiten, zeichnen sich meist durch besonders kreative, interaktive und erlebnisreiche Zusammenkomm-Events aus. Dies habe ich in vielen Gesprächen mit der „Great Place to Work Community“ erfahren. Auch bei meinem Besuch bei dem niederländischen Vorzeigeunternehmen für Selbstorganisation Buurtzorg wurde dies als eines der wenigen unverrückbaren Spielregeln bekräftigt.

0
von Uwe Rotermund

Corona verändert die Arbeitsorganisation in unseren Projekten radikal. Ein Großteil der Veranstaltungen, die wir organisieren bzw. an denen wir mitwirken, entfallen. Und auch die Projektarbeit ändert sich in unserer Umgebung signifikant, insbesondere wenn hierbei Meetings in mittelgroßen Gruppen durchgeführt werden müssen. Inzwischen sind diese Meetings in körperlicher Form von vielen Organisationen untersagt oder zumindest wird davon abgeraten. Arbeiten vom Home-Office und mit Kollaborationswerkzeugen ist jetzt angesagt.

0
von Uwe Rotermund

Hier kommt der zweite Teil meiner 6-teiligen Serie über Bücher, die mich im letzten Jahrzehnt bewegt haben. Nachdem ich vor vier Wochen das Genre Führung, Management und Organisation im Fokus hatte, geht es heute weiter mit 15 Büchern zur gesellschaftlichen Entwicklung, die bei mir viel Nachdenken ausgelöst haben und die ich sehr empfehlen kann.

0
von Uwe Rotermund

Drei Jahre lang haben wir an einem Projekt der Fachhochschule Münster mitgearbeitet, um Prinzipien und Muster disruptiven Wandels von Geschäftsmodellen zu erkennen und zu beschreiben. Mit diesem Wissen wollen wir einerseits Angreifer mit disruptiven Geschäftsmodellen besser erkennen können und andererseits uns selbst mit disruptiven Geschäftsmodellen neu erfinden können.

0
von Uwe Rotermund

Sie können diesen Blog übrigens via RSS-Feeds abonnieren.