Bewegende Bücher in 2019

von Uwe Rotermund (Kommentare: 0)

Erfolgreiche Menschen lesen regelmäßig Bücher, habe ich in einem Buch gelesen. Auch dieser Artikel von MIT Fokus https://www.mitfokus.de/das-ist-der-grund-warum-erfolgreiche-menschen-buecher-lesen/ beschreibt den Zusammenhang des Lesens und des Lebenserfolges, der sicher nicht nur in Vermögen, sondern viel mehr in persönlicher Zufriedenheit, Lebensfreude und Glücksempfinden zu messen ist. Im Laufe des vergangenen Jahres habe ich 26 Bücher gelesen bzw. per Audible gehört. Die meiste Zeit des Konsumierens von Lesematerial verbringe ich laufenderweise. So kann ich meine Lust an der Bewegung mit der Neugier auf neue Sichten auf die Welt wunderbar miteinander vereinbaren. Auf meiner persönlichen Erkenntnisskala waren dabei 18 Bücher, die ich mit der Kategorie „sehr erkenntnisreich“ und „lesens-/hörenswert“ bewerten würde. Diese Empfehlungen möchte ich in umgekehrter chronologischer Reihenfolge meines Lesens hier kurz vorstellen.

Agile Organisationsentwicklung von Bernd Oesterreich und Claudia Schröder, erschienen im Vahlen Verlag

„Dieses Buch richtet sich an Menschen, die eine kollegial-selbstorganisierte Führung und eine agile Organisationsentwicklung ganz praktisch erproben möchten – entweder in der eigenen Organisation oder als professionelle Begleiterin einer Organisation. Es berücksichtigt gleichermaßen Haltung ( Mindset), Erfahrungswissen ( Skillset) und Werkzeuge ( Toolset) und vereint dabei Ansätze aus der agilen Entwicklung technischer Systeme, integrale Wertesysteme, Kreisorganisationsmodelle und systemische Ideen zur Entwicklung sozialer Systeme.“
Beschreibung aus Amazon, siehe hier

„… ein reichhaltiges Buffet von agilen Organisationsoptionen, die alle meiner Überzeugung von Selbstorganisation entsprechen. Allerdings ist aus meiner Sicht die Vielzahl und Vielfältigkeit der Organisationsmaßnahmen in der Summe kaum verdaulich. Es gilt also, sich aus dem Werk von Bernd Oesterreich und Claudia Schröder die Instrumente herauszupicken, die für das entsprechende Umfeld passen und deren Einführung im Sinne des Changemagements die besten Erfolgsaussichten haben.“
Uwe Rotermund

Brain: Die Geschichte von Dir von David Eagleman, erschienen bei Random House

„Die Hirnforschung macht rasante Fortschritte, aber nur selten treten wir einen Schritt zurück und fragen uns, was es heißt, ein Lebewesen und Mensch zu sein. Der renommierte Neurowissenschaftler David Eagleman nimmt uns mit auf die Reise durch das Gewirr aus Milliarden von Hirnzellen und Billionen von Synapsen – und zu uns selbst. Das sonderbare Rechengewebe in unserem Schädel ist der Apparat, mit dem wir uns in der Welt orientieren, Entscheidungen treffen und Vorstellungen entwickeln. Seine unendlich vielen Zellen bringen unser Bewusstsein und unsere Träume hervor. In diesem Buch baut Bestsellerautor David Eagleman eine Brücke zwischen der Hirnforschung und uns, den Besitzern eines Gehirns. Er hilft uns, uns selbst zu verstehen. Denn ein besseres Verständnis unseres inneren Kosmos wirft auch ein neues Licht auf unsere persönlichen Beziehungen und unser gesellschaftliches Zusammenleben: wie wir unser Leben lenken, warum wir lieben, was wir für wahr halten, wie wir unsere Kinder erziehen, wie wir unsere Gesellschaftspolitik verbessern und wie wir den menschlichen Körper auf die kommenden Jahrhunderte vorbereiten können.“
Beschreibung aus Amazon, siehe hier

„Obwohl ich schon einige Werke aus den Bereichen der Hirnforschung, Psychologie und Soziologie gelesen habe, hat mich das Hörbuch von David Eagleman gefesselt und insbesondere den Blick auf die ungeahnten Chancen der Menschheit in den nächsten Jahrhunderten weiter geöffnet. Vielleicht lasse ich mich ja doch später mal einfrieren, denn die Zukunft ist ja so spannend.“
Uwe Rotermund

Der Ursprung der Welt von Ulrich Tukur, erschienen bei S. Fischer

„Das ist nicht mehr die Welt von Paul Goullet: Er, der alte Bücher und Bilder liebt, die Schönheit, den Traum und die Phantasie, findet sich in einer Zeit, in der in Deutschland das Chaos herrscht. Um dem zu entkommen, reist er nach Paris, aber auch Frankreich hat sich in einen Überwachungsstaat verwandelt. Bei seinen Spaziergängen durch die Stadt stößt Goullet plötzlich auf etwas Unerhörtes: ein altes Photoalbum, dessen Bilder offenbar ihn selbst zeigen, inmitten eleganter Damen und Herren aus den zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts. Fasziniert setzt er sich auf die Fährte seines Doppelgängers und folgt ihr nach Südfrankreich. Verstörende Visionen und Traumbilder beginnen ihn zu verfolgen, immer wieder scheint er die Zeit zu wechseln und sich in den Mann aus dem Photoalbum zu verwandeln. Und die Hinweise mehren sich, dass dieser ein furchtbares Geheimnis hat.“
Beschreibung aus Amazon, siehe hier

„Ulrich Tukur, der das Buch auch selbst liest, hat mich mitgenommen auf eine Reise nach Südfrankreich, und zwar einerseits in die Zeit des zweiten Weltkrieges, andererseits in die dreißiger Jahre dieses Jahrhunderts. In beiden Zeiten verdeutlicht er Abgründe menschlichen Verhaltens und zeichnet prägnant die Charaktere seines Romans.“
Uwe Rotermund

Leading Change: Wie Sie Ihr Unternehmen in acht Schritten erfolgreich verändern von John P. Kotter, erschienen im Vahlen Verlag

„John P. Kotters wegweisendes Werk Leading Change erschien 1996 und zählt heute zu den wichtigsten Managementbüchern überhaupt. Es wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt und millionenfach verkauft. Der Druck auf Unternehmen, sich den permanent wandelnden internen und externen Einflüssen zu stellen, wird weiter zunehmen. Dabei gehört ein offener, aber professionell geführter Umgang mit Change-Prozessen zu den Wesensmerkmalen erfolgreicher Unternehmen im 21. Jahrhundert und zu den größten Herausforderungen in der Arbeit von Führungskräften. Einer der weltweit renommiertesten Experten auf diesem Gebiet hat basierend auf seinen Erfahrungen aus Forschung und Praxis einen visionären Text geschrieben, der zugleich inspirierend und gefüllt ist mit bedeutenden Implikationen für das Change-Management. Leading Change zeigt Ihnen, wie Sie Wandlungsprozesse in Unternehmen konsequent führen. Beginnend mit den Gründen, warum viele Unternehmen an Change-Prozessen scheitern, wird im Anschluss ein Acht-Stufen-Plan entwickelt, der Ihnen hilft, pragmatisch einen erfolgreichen Wandel zu gestalten.“
Beschreibung aus Amazon, siehe hier

„Das Werk von John P. Kotter ist 23 Jahre alt und immer noch hochaktuell, obwohl sich unsere Welt doch so schnell wandelt. Faszinierend. Mir wurde beim Hören von Leading Change wieder einmal deutlich, wie wichtig es ist, soziale Systeme und individuelle Anreizfaktoren zu verstehen und dies bei der Gestaltungsarbeit im Unternehmen zu berücksichtigen. Bei allem Wandel der letzten Jahrzehnte ist dies immer noch bzw. mehr denn je ein entscheidender Schlüssel. John P. Kotter liefert dazu sehr nützliche Hinweise, Checklisten etc.“
Uwe Rotermund

Wie sich Menschen organisieren, wenn Ihnen keiner sagt, was sie tun sollen von Dr. Lars Vollmer, erschienen im Selbstverlag des Autors, zertifiziert von Gorus Certified Publication.

„Ein motivierendes und höchst wirkungsvolles Buch für alle, die Strukturen und Methoden aus dem Industriezeitalter überwinden wollen und sich mehr Erfolg und Agilität in Gesellschaft und Wirtschaft wünschen.
Verantwortung und Freiheit wecken Kreativität
Der Reflex, der in jedem Unternehmen, jeder Organisation, jeder Gruppe wach wird, sobald Menschen zusammen arbeiten und etwas erreichen wollen, ist: Wer ist zuständig und wer verteilt weitere Zuständigkeiten? Und wie selbstverständlich bilden sich daraus Hierarchien und Abteilungen. Statt sich diesen starren Strukturen unterzuordnen, inspiriert Lars Vollmer zu mehr Initiative, Verantwortung und der Überlegung, wie es gelingen kann, Organisationen voller Agilität und Freiheit zu gestalten, Denn der Unternehmer und Honorarprofessor der Leibniz Universität Hannover weiß: Wenn Menschen freiheitlich leben und arbeiten, entsteht echter Nutzen für Kunden und Gesellschaft auf den Märkten des 21. Jahrhunderts. Und dies bewirkt Freude an der Arbeit und wahre Wirksamkeit.
Vom Business-Theater zur Selbstorganisation
Dass Menschen in Unternehmen mehr Theater spielen, dafür aber aufgrund starrer Pläne, Meetings und Vorgaben nicht die Möglichkeit erhalten, echte Arbeit zu leisten, hat der Vordenker Lars Vollmer in seinem Spiegel-Bestseller „Zurück an die Arbeit. Wie aus Business-Theatern wieder echte Unternehmen werden“ bereits deutlich gemacht. Dass dieses Business-Theater und die dafür verantwortlichen tayloristischen Strukturen abgeschafft gehören, ebenso.Es blieb die Frage: Wie organisieren sich Menschen eigentlich, wenn starre Führungsrollen ausbleiben und ihnen niemand mehr sagt, was genau sie tun sollen?
Freude an der Arbeit durch Eigenverantwortung
Anhand überraschender Beispiele aus Gesellschaft und Wirtschaft macht sich Vollmer nun in seinem neuen Buch siebeneinhalb aufrüttelnde Gedanken über eben jene Entwicklung, die Menschen vollführen, wenn ihnen keine Führungskraft Zeit-, Ziel- oder sonstige Pläne vor die Nase setzt. In Zeiten von Modernisierung, Digitalisierung und New Work liefert Vollmer eine Ode auf die Selbstorganisation und agiles Arbeiten und vermittelt wertvolle Gestaltungsprinzipien, um Eigenverantwortung zu fördern und echte Freude an der Arbeit zu erlangen.“
Beschreibung aus Amazon, siehe hier

„… sehr kurzweilig und authentisch, insbesondere da es von Lars persönlich gelesen wird. Es adressiert ein Thema, mit dem ich mich seit Jahren intensiv beschäftige und zwar mit wirkungsvollen Strukturen für Selbstorganisation. Lars ist in seinen Büchern recht radikal und provozierend, aber nicht realitätsfremd. Damit unterscheidet er sich von manchen anderen hier nicht genannten Autoren, die mich ebenfalls inspiriert haben.“
Uwe Rotermund, weiteres siehe auch mein Blogeintrag vom 25.11.2019 https://www.uwe-rotermund.de/blog-reader/wie-sich-menschen-organisieren-wenn-ihnen-keiner-sagt-was-sie-tun-sollen.html

Haltung entscheidet: Führung & Unternehmenskultur zukunftsfähig gestalten von Martin Permantier, erschienen im Vahlen Verlag

„Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass moderne Organisationen von einem hohen Maß an Sinnorientierung und vertrauensbasierter Selbstorganisation geprägt sind. Das Buch zeigt höchst anschaulich auf, wie sich Führung und eine Organisation hin zu einem höheren Reifegrad entwickeln können. Ich werde dieses Buch sicher noch oft in die Hand nehmen, denn es ist ausgesprochen facettenreich und hat mir eine Menge neuer Perspektiven eröffnet.“
Uwe Rotermund, siehe auch mein Blogartikel vom 2.9.2019 https://www.uwe-rotermund.de/blog-reader/haltung-entscheidet.html

Notes on a nervous plant von Matt Haig, erschienen im Verlag Canongate Books Ltd.

„THE NUMBER ONE SUNDAY TIMES BESTSELLER The world is messing with our minds. Rates of stress and anxiety are rising. A fast, nervous planet is creating fast and nervous lives. We are more connected, yet feel more alone. And we are encouraged to worry about everything from world politics to our body mass index. - How can we stay sane on a planet that makes us mad? - How do we stay human in a technological world? - How do we feel happy when we are encouraged to be anxious? After experiencing years of anxiety and panic attacks, these questions became urgent matters of life and death for Matt Haig. And he began to look for the link between what he felt and the world around him. Notes on a Nervous Planet is a personal and vital look at how to feel happy, human and whole in the twenty-first century.
Beschreibung aus Amazon, siehe hier

„Ja, die Welt verändert sich immer noch und die Komplexität ist hoch. Immer noch. Kein Grund zur Panik. Wie sich die Menschheit unter den Bedingungen von großer Transparenz und starker Diversifizierung entwickeln könnte und wie jeder einzelne Mensch sich in diesem Kontext für sich erfolgreich behaupten kann, dazu gibt mir Haig ermutigende Hinweise. Ganz mein Ding.“
Uwe Rotermund

Die Reise unserer Gene: Eine Geschichte über uns und unsere Vorfahren von Prof. Dr. Johannes Krause und Thomas Trappe, erschienen im Propyläen Verlag

„Woher kommen wir? Wer sind wir? Was unterscheidet uns von anderen? Diese Fragen stellen sich heute drängender denn je. Johannes Krause und Thomas Trappe spannen den Bogen zurück bis in die Urgeschichte und erzählen, wie wir zu den Europäern wurden, die wir sind. Migration und Wanderungsbewegungen sind keine Phänomene der Neuzeit: Seit der Mensch den aufrechten Gang beherrschte, trieb es ihn aus seiner Heimat Afrika in die ganze Welt, auch nach Europa. Bis vor Kurzem lag diese Urgeschichte noch im Dunkeln, doch mit den neuen Methoden der Genetik hat sich das grundlegend geändert. Johannes Krause, einer der führenden Experten auf dem Gebiet, erzählt gemeinsam mit Thomas Trappe, was uns die Gene über unsere Herkunft verraten: Gibt es „Urvölker“? Wann verloren die frühen Europäer ihre dunkle Haut? Welche Rolle spielte die Balkanroute in den vergangenen 40 000 Jahren? Eine große Erzählung, die zeigt: Ohne die Einwanderer, die über Jahrtausende aus allen Richtungen nach Europa kamen und immer wieder Innovationen mitbrachten, wäre unser Kontinent gar nicht denkbar.“
Beschreibung aus Amazon, siehe hier

„Dieses Buch ergänzt einige andere Bücher, die ich über die Entwicklung der Menschheit gelesen habe, mit der Sicht der jungen Wissenschaft Genforschung und schafft dadurch neue Erkenntnisse und Perspektiven. Welche Geschichte könnte spannender sein, als die Geschichte unserer Vorfahren?“
Uwe Rotermund

New Pay von Sven Franke, Stefanie Hornung und Nadine Nobile, erschienen im Haufe Verlag

„Bestehende Entlohnungsmodelle sind oft nicht mehr zeitgemäß und für nachrückende Generationen nicht mehr attraktiv. New Work braucht New Pay - stark veränderte Konzepte, die Tabus wie Gehaltstransparenz anpacken und aufbrechen. Leistung wird beim Konzept "New Pay" ganz neu definiert. Die Autoren beschreiben mit Hilfe persönlicher Geschichten, wie sich die gesellschaftliche Einstellung zu dem Thema verändert hat und welche Experimente in Unternehmen schon umgesetzt sind.“
Beschreibung aus Amazon, siehe hier

„Anhand von 10 Praxisbeispielen von Unternehmen, die außergewöhnliche und „New Work kompatible“ Arbeits- und Entlohnungsmodelle etabliert haben, öffnet das Buch den Raum der Möglichkeiten für fair gefühlte Entlohnung.“
Uwe Rotermund, weiteres siehe im Blogartikel https://www.uwe-rotermund.de/blog-reader/new-pay.html

Lean Management für Einsteiger: Grundlagen des Lean Managements für kleine und mittelständische Unternehmen von Maximilian Tündermann, erschienen im Verlag

„Lean Management ist in vieler Munde und daher suchte ich nach einem Weg, einen ersten Zugang zu der Methodik und den Instrumenten zu bekommen. Das kleine Büchlein hat mir geholfen einen ersten Einstieg zu Lean Management und seinem Potenzial zu bekommen. Ich habe zwar für mich nichts radikal Neues gefunden, aber eine gute Sammlung und Strukturierung von Managementmethoden, die ich für zielführend halte.“
Uwe Rotermund

Hit Refresh: The Quest to Rediscover Microsoft's Soul and Imagine a Better Future for Everyone von Satya Nadella, erschienen bei HarpersCollinsPublishers

„The New York Times bestseller Hit Refresh is about individual change, about the transformation happening inside of Microsoft and the technology that will soon impact all of our lives—the arrival of the most exciting and disruptive wave of technology humankind has experienced: artificial intelligence, mixed reality, and quantum computing. It’s about how people, organizations, and societies can and must transform and “hit refresh” in their persistent quest for new energy, new ideas, and continued relevance and renewal.  Microsoft’s CEO tells the inside story of the company’s continuing transformation, tracing his own personal journey from a childhood in India to leading some of the most significant technological changes in the digital era. Satya Nadella explores a fascinating childhood before immigrating to the U.S. and how he learned to lead along the way. He then shares his meditations as a sitting CEO—one who is mostly unknown following the brainy Bill Gates and energetic Steve Ballmer. He tells the inside story of how a company rediscovered its soul—transforming everything from culture to their fiercely competitive landscape and industry partnerships. As much a humanist as engineer and executive, Nadella concludes with his vision for the coming wave of technology and by exploring the potential impact to society and delivering call to action for world leaders. “Ideas excite me,” Nadella explains. “Empathy grounds and centers me.” Hit Refresh is a set of reflections, meditations, and recommendations presented as algorithms from a principled, deliberative leader searching for improvement—for himself, for a storied company, and for society.“
Beschreibung aus Amazon, siehe hier

„Biografien faszinieren mich besonders. Was hat Elon Musk, Larry Page, Steve Jobs, Jeff Bezos und viele andere bewegt, so zu handeln, wie sie es getan haben? Welche Highlights haben Sie genossen und noch wichtiger, welche Lowlights mussten sie erleiden? Die Microsoftgeschichte aus Sicht des aktuellen CEO Natya Sadella ist dabei keine reine Biografie, sondern beschreibt eher die Wandlung von Microsoft in den letzten sechs Jahren, seitdem er als CEO am Ruder ist. Bemerkenswert fand ich dabei die starke Werteorientierung, die möglicherweise der entscheidende Faktor für das Erstarken dieses Weltkonzerns war.“
Uwe Rotermund

Quality Land von Marc-Uwe Kling, erschienen im Ullstein Verlag

„Willkommen in QualityLand, in einer nicht allzu fernen Zukunft: Alles läuft rund - Arbeit, Freizeit und Beziehungen sind von Algorithmen optimiert. Trotzdem beschleicht den Maschinenverschrotter Peter Arbeitsloser immer mehr das Gefühl, dass mit seinem Leben etwas nicht stimmt. Wenn das System wirklich so perfekt ist, warum gibt es dann Drohnen, die an Flugangst leiden, oder Kampfroboter mit posttraumatischer Belastungsstörung? Warum werden die Maschinen immer menschlicher, aber die Menschen immer maschineller? Marc-Uwe Kling hat die Verheißungen und das Unbehagen der digitalen Gegenwart zu einer verblüffenden Zukunftssatire verdichtet, die lange nachwirkt. Visionär, hintergründig – und so komisch wie die Känguru-Trilogie.“
Beschreibung aus Amazon, siehe hier

„Höchst amüsant mit vielen intelligenten Anspielungen auf aktuelle technische und soziale Entwicklungen“
Uwe Rotermund

Disrupt Yourself: Vom Abenteuer, sich in der digitalen Welt neu erfinden zu müssen von Christoph Keese, erschienen im Penguin Verlag

„Wie uns unser persönlicher digitaler Wandel gelingt. Wir spüren alle, dass der Boden, auf dem wir stehen, zittert. Lähmt uns der Gedanke, dass rund die Hälfte aller Berufe aussterben wird? Oder elektrisiert uns die Aussicht auf eine glanzvolle digitale Zukunft? Christoph Keese, einer der führenden Digitalisierungsexperten Deutschlands, ist immer am Puls der Veränderungen. Er fordert uns auf, unsere persönlichen Stärken zu erkennen und zu nutzen, um uns radikal neu zu erfinden. Zeigt, wie wir es schaffen, mit den Entwicklungen Schritt zu halten. In »Disrupt yourself« steckt ein Versprechen: Wir können alle zu Digitalisierungsgewinnern werden!“
Beschreibung aus Amazon, siehe hier

„Nachdem ich bereits Christoph Keeses Vorgängerbücher Silicon Valley und Silicon Germany mit Freude gehört hatte, war ich neugierig auf sein jüngstes Werk und war wiederum sehr angetan. Diesmal lag der Fokus auf dem eigenen Umgang mit den Chancen und Risiken der schönen, neuen digitalen Welt und der Geschäftsmodelle, die dadurch entstehen können. Zum persönlichen Vorteil oder Nachteil, je nachdem, wie gut man sich vorbereitet.“
Uwe Rotermund

Lust auf Musik!: Großen Komponisten auf der Spur - Eine etwas andere Musikgeschichte von Peter Braun, erschienen unter dem Label Igel Records in der Active Musik Verlagsgesellschaft

„Kurz, anschaulich und genau spüren wir den Lebensgeschichten großer Komponisten nach. Richard Wagner lebte in seiner Bayreuther Villa umgeben von schwelgendem Prunk. Doch wozu brauchte er Handgranaten? Franz Liszt hielt in Weimar verschwenderisch Hof. Weshalb ging er ins Kloster? Johann Strauß wohnte großzügig in einem Wiener Prachtbau. Warum aber hatte er Angst vor Indianern? Wurde Beethoven taub, weil er vergiftet wurde? War Mozart reich? Warum fiel Händels "Feuerwerksmusik" ins Wasser? Warum versuchte Robert Schumann, sich im Rhein zu ertränken? Mit Auszügen aus den schönsten Kompositionen der Künstler.“
Beschreibung aus Amazon, siehe hier

„Dieses Hörbuch und die unten beschriebenen 3 weiteren Hörbücher von Peter Braun zu Literatur haben meine Autofahrten in die Urlaube nach Sachsen, Polen, Tschechien und in die Toskana sehr lehrreich gemacht. Peter Braun schildert gut verständlich wichtige Werke der Musik- und Literaturgeschichte eingebettet in die äußerst spannenden Lebensgeschichten der Komponisten und Autoren. Auch unserem mitreisenden 15-jährigen Sohn konnten wir dadurch einen leichten guten Zugang zu klassischer Bildung verschaffen“
Uwe Rotermund

Lust auf Literatur! Von Taugenichts bis Steppenwolf - Eine etwas andere Literaturgeschichte von Peter Braun, erschienen unter dem Label Igel Records in der Active Musik Verlagsgesellschaft

„Schriftsteller sind auch nur Menschen … Warum täuschte Lessing bei der Premiere von Emilia Galotti Zahnweh vor? Weshalb musste Karl May immer wieder ins Gefängnis? Und wie wurde aus dem Schulversager Hermann Hesse ein hoch geachteter Nobelpreisträger? Die Geschichte der Literatur ist voll von Überraschungen und Kuriositäten, von Lebensglück und Lebensleid, von überschwänglichen Leidenschaften und seltsamen Marotten. Höchste Zeit also, unsere Dichter vom Sockel zu holen und vom Staub der Geschichte zu befreien. Dieses Hörbuch ist nicht nur eine fesselnde Reise durch die literarischen Epochen der letzten zwei Jahrhunderte, sondern auch Anregung, die besprochenen Texte neu- und wieder zu entdecken.“
Beschreibung aus Amazon, siehe hier

Von Blechtrommeln und Nestbeschmutzern: Deutsche Literaturgeschichte(n) nach 1945 (Mehr Lust auf Literatur!) von Peter Braun, erschienen unter dem Label Igel Records in der Active Musik Verlagsgesellschaft

„Die Geschichten hinter der Geschichte der Literatur sind voller Überraschungen. Arno Schmidt, Friedrich Dürrenmatt, Ingeborg Bachmann oder Christa Wolf: Leben voller Glück und Leid, voll Leidenschaft und seltsamer Schrullen. Und so auch ihre Bücher: witzig, gescheit, anrührend, traurig. Mit großer Souveränität verknüpft Peter Braun spannende, tragische und komische Episoden auis dem Leben der Schriftsteller mit der deutschen Nachkriegsgeschichte und ihrer Literatur. wie schon bei "Lust auf Literatur" verschafft er uns damit höchst informative und unterhaltsame Weise Zugang zu den wichtigsten Werken aus dem deutschsprachigen Raum.“
Beschreibung aus Amazon, siehe hier

Von Schatzinseln und weißen Walen: Lust auf Weltliteratur! von Peter Braun, erschienen unter dem Label Igel Records in der Active Musik Verlagsgesellschaft

„Das Hörbuch erzählt von den Schriftstellern der Weltliteratur, von Defoe und Dostojewski, von Austen und Hemingway, von Hugo und Twain, von ihrem Leben und ihren Büchern. Warum legte Hans Christian Andersen auf Reisen immer ein Seil in seinen Koffer? Wie kam es, dass Miguel de Cervantes seinen Don Quijote in einem Kerker erdachte? Und wie gelang es Hermann Melville, den Kannibalen zu entkommen? Peter Braun zeigt einmal mehr: Nicht nur die Bücher selbst, auch die Geschichten hinter ihnen und das Leben derer, die sie schrieben, machen den Reiz des Lesens aus.“
Beschreibung aus Amazon, siehe hier

Mutig führen: Wie Sie in Ihrem Unternehmen die Lust auf Verantwortung wecken von Ulla Domke, erschienen bei SCHÄFFER POESCHEL

„Klassische Hierarchien, misslungene Kommunikation, frustrierte Mitarbeiter - die Antworten, die in den herkömmlichen Vorstellungen von Führung und Unternehmensgestaltung stecken, führen nicht mehr weiter. Das Buch zeigt einen neuen Umgang mit den Herausforderungen unserer modernen Arbeitswelt auf. Die Autoren machen deutlich, wie wichtig kluge Kommunikation und Freiräume sind, die Menschen ermuntern, sich mit ihrer ganzen Intelligenz, ihren Fähigkeiten und ihrem Wissen ins Unternehmen einzubringen. Schlüsselfiguren hierbei: Führungskräfte, die dies fördern und ermöglichen. Das Buch liefert die Basics zum Thema - kompakt und auf den Punkt gebracht, mit über 100 originellen, humorvollen Zeichnungen, die den Spaß am Lesen noch mal steigern. Mit zahlreichen Tipps zur Umsetzung in der Praxis.“
Beschreibung aus Amazon, siehe hier

„Für mich eine übersichtliche Zusammenfassung vieler Dinge, die mich bewegen.“
Uwe Rotermund

Measure What Matters: OKRs: The Simple Idea that Drives 10x Growth von John Doerr, erschienen bei Penguin Random House

„Measure What Matters is about using Objectives and Key Results (OKRs), a revolutionary approach to goal-setting, to make tough choices in business. In 1999, legendary venture capitalist John Doerr invested nearly $12 million in a startup that had amazing technology, entrepreneurial energy and sky-high ambitions, but no real business plan. Doerr introduced the founders to OKRs and with them at the foundation of their management, the startup grew from forty employees to more than 70,000 with a market cap exceeding $600 billion. The startup was Google. Since then Doerr has introduced OKRs to more than fifty companies, helping tech giants and charities exceed all expectations. In the OKR model objectives define what we seek to achieve and key results are how those top­ priority goals will be attained. OKRs focus effort, foster coordination and enhance workplace satisfaction. They surface an organization's most important work as everyone's goals from entry-level to CEO are transparent to the entire institution. In Measure What Matters, Doerr shares a broad range of first-person, behind-the-scenes case studies, with narrators including Bono and Bill Gates, to demonstrate the focus, agility, and explosive growth that OKRs have spurred at so many great organizations. This book will show you how to collect timely, relevant data to track progress - to measure what matters. It will help any organization or team aim high, move fast, and excel.“
Beschreibung aus Amazon, siehe hier

„Ich verspreche mir von der Einführung des agilen Controllingsystems OKR sehr viel. Für mich sind OKRs wesentliche Bausteine, eine dynamische, anpassungsfähige Organisation auf Spur zu halten und für alle Mitarbeiter sowohl die Sinn- als auch die Leistungsorientierung zu gewährleisten. In diesem Kontext ist dann autonomes, selbstorganisiertes Arbeiten erfolgreich möglich. Da wir bei noventum die Einführung von OKRs auf der Agenda haben, war das Hören des Buches des OKR-Erfinders John Doerr eine absolute und erkenntnisreiche Pflichtaufgabe. Mehr zu unseren OKR-Erkenntnissen, siehe mein Blogartikel vom 23.12.2019: https://www.uwe-rotermund.de/blog-reader/mit-den-superkraeften-von-objectives-und-keyresults-eine-kultur-der-orientierung-schaffen.html“
Uwe Rotermund

Die Kunst des guten Lebens: 52 überraschende Wege zum Glück von Rolf Dobelli, erschienen im PIPER Verlag

„Seit der Antike, also seit mindestens 2500 Jahren, aber vermutlich noch viel länger, haben sich Menschen immer wieder die Frage nach dem guten Leben gestellt: Wie soll ich leben? Was macht ein gutes Leben aus? Welche Rolle spielt das Schicksal? Welche Rolle spielt das Geld? Ist das gute Leben eine Sache der Einstellung, oder geht es vielmehr um das Erreichen von Lebenszielen? Ist es besser, nach Glück zu streben oder Unglück zu umschiffen? Jede Generation stellt sich diese Fragen neu. Die Antworten sind im Grunde stets enttäuschend. Warum? Weil man immer auf der Suche nach dem einen Prinzip ist, dem einen Grundsatz, der einen Regel. Doch diesen heiligen Gral des einfachen Weges gibt es nicht. Auf verschiedenen Gebieten fand in den letzten Jahrzehnten eine stille Revolution des Denkens statt. In den Wissenschaften, in der Politik, in der Medizin und in vielen anderen Bereichen hat man erkannt: Die Welt ist viel zu kompliziert, als dass wir sie mit einer großen Idee oder einer Handvoll Prinzipien erfassen könnten. Wir brauchen einen Werkzeugkasten von Mentalen Modellen, um die Welt zu verstehen. Es ist an der Zeit, einen solchen Werkzeugkasten auch für das praktische Leben zusammenzustellen. Voilà. Hier finden Sie 52 gedankliche Werkzeuge, die Ihnen ein gutes Leben zwar nicht garantieren, es aber wahrscheinlicher machen.“
Beschreibung aus Amazon, siehe hier

„Dobellis Lebensratgeber sind prägnant, klar, polarisierend und in kleinen Dosen bestens verdaubar. Auch wenn ich nicht immer 100% d’accord mit seinen Ratschlägen bin, so sind sie immer ein wertvoller Anstoß zum Weiterdenken. Danke für die vielen wertvollen Impulse.“
Uwe Rotermund

Neben diesen 18 literarischen Highlights des Jahres 2019 habe ich im vergangenen Jahr auch Bücher gelesen bzw. gehört, die mir wenig Erkenntnisgewinn gebracht haben oder die so gar nicht meinem „mindset“ entsprechen. Diese Bücher müssen daher nicht von minderer Qualität sein. Es kann auch einfach sein, dass ich das dort verbreitete Wissen schon an anderer Stelle aufgenommen habe oder dass ich mit den dort verbreiteten Weltbildern wenig anfangen kann.

Der Rückblick auf mein Hör- und Lesejahr 2019 macht mir jetzt deutlich, wie sich mein Weltbild allein in den letzten 12 Monaten erweitert und umgebaut hat. Das fühlt sich richtig gut an, denn eine von mir geschätzte Glücksdefinition ist „Glück ist das Bewusstsein von Wachsen“.

Happy 2020!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 7?